Zum Inhalt

Saunaerlebnis vs. Infrarotsauna

Hallo liebe Joggingsfreunde hier ist wieder euer Johnson mit einem neuen Erfahrungsbericht.
Ich war eigentlich nie wirklich der Saunagänger, denn vor einigen Jahren habe ich dann noch nicht sonderlich viel Sinn darin gesehen. Jedoch habe ich mich vor ein paar Wochen mal von meiner Frau überreden lassen, einen Wellnesstag mitzumachen und eine entsprechende Saunalandschaft zu besuchen. Und was soll ich sagen, ihr kennt mich ja, immer unterwegs immer am sporteln und immer am arbeiten. Dann meldet sich der Körper natürlich mit Stress, Verspannung, Muskelkater, Gelenkproblemen und einem schwachen Immunsystem. Aber ich bin ja schließlich als sturer „Kopf durch die Wand Mensch“ bekannt, dementsprechend habe ich da nie sonderlich drauf geachtet.
Naja, ich denke wenn man einfach lange genug weitermacht, gewöhnt man sich irgendwann daran.

Ein Saunabesuch – Was für ein gutes Gefühl!

infrarotsauna infrarotkabineDa ich die Hitze nicht gewohnt war, und mir eigentlich sowieso immer zu warm ist, war das für mich erst mal eine anstrengende Erfahrung. Ich habe geschwitzt ohne Ende, war total erschöpft aber hab mich auch extrem entspannt gefühlt. Ich hatte das Gefühl, dass sich die Verspannungen in meinem Körper lösen, meine Gelenke wieder ein bisschen mehr geölt werden und ich einfach mal relaxen konnte.
Als ich dann am nächsten Morgen aufwachte fühlte ich mich einfach wie neu geboren, es war der Wahnsinn. Ihr wisst ihr das ich ein relativ impulsiver Typ bin, dementsprechend habe ich am nächsten Tag direkt geschaut wie ich mir eine Sauna zu Hause aufstellen kann.

Sauna oder Infrarotsauna?

Nachdem ich im Internet ein wenig Recherche betrieben hatte ist mir die Alternative Infrarosauna ins Auge gestochen. Ich muss zugeben, das enorme schwitzen und Flüssigkeit verlieren war mir ein bisschen zu viel dementsprechend sprach mich das Konzept einer Infrarotsauna schon eher an. Und als ich mir dann den Aufwand und die entsprechenden Preise angeschaut habe lag die Entscheidung für mich relativ nahe.
Gegenüber von meinem Trainingsraum bei ihn noch Platz, dementsprechend habe ich mir eine kompakte Infrarot Sauna bestellt. Überraschenderweise hat die Lieferung nur einige Tage gedauert und der Aufbau ging mit meinen Kollegen Thomas auch ganz einfach von der Hand, obwohl mein technisches Geschick ja bekanntlich nicht so ausgereift ist. Nach weniger als einer Stunde hatten wir das komplette Gerät aufgebaut und es war betriebsbereit, glücklicherweise kann man sogar eine normale Steckdose benutzen.
(Darüber hatte ich mich in meiner Impulsivität natürlich nicht informiert, und war dann glücklich dass kein stark Strom nötig war.)

Meine Erfahrung mit der Infrarotsauna

Ich hab in meinem Alltag relativ wenig Zeit, deshalb gefiel mir das Konzept des 20-minütigen Saunaganges für den vollen gesundheitlichen Benefit schon sehr gut. Und ich muss sagen ich habe das gute Stück jetzt in den letzten sechs Wochen mehrmals die Woche verwendet und merke wahnsinnig viele Vorteile. Meine Muskeln sind viel entspannter, mein Immunsystem ist viel stärker, ich verliere nicht so wahnsinnig viel Flüssigkeit, dass das mein Körper müde und habe endlich mal eine Entspannung in meinem Leben die ich als wirklich sinnvoller achten kann. Meine Frau bevorzugt immer noch die normale Sauna, denn sie kann auch problemlos bei 90° völlig entspannen, was für mich undenkbar ist. Doch auch sie ist erfreut dass ich das gute Stück gekauft habe. Denn es ist einfach wirklich bequem nach einem langen Arbeitstag oder am Wochenende mit nahezu keiner Vorbereitung einfach in die hauseigene kleine Sauna steigen zu können. Das bedarf keiner Planung, keiner großen Zeit Investitionen und man kann das jederzeit machen auch wenn man mal spontan Lust hat. Dementsprechend habe ich mich schon etwas in das gute Stück verliebt, vor allem jetzt da ich sehe dass sie Grippewelle rum geht und mein Immunsystem gefühlt aus Teflon besteht.

Mein persönliches Fazit

Da ich im Alltag relativ wenig Zeit habe, liebe ich die Flexibilität und Kompaktheit der Infrarotkabine. Ich verwende sie nun seit sechs Wochen, und fühle mich wahnsinnig entspannt danach, habe weniger Verspannungen, weniger Muskelschmerzen und kann dort spontan direkt nach einer Trainingseinheit kurz reingehen und fühle mich wieder fit. Dementsprechend ist dir Infrarotsauna für mich der absolute Hammer und ich empfehle sie jedem der Saunagänge oder Entspannung liebt, aber wenig Zeit hat.
In diesem Sinne sportliche Grüße, euer Johnson
Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.